Anstehende Termine

Keine Termine

Like us on Facebook

SRV

Sechs Siege und vier 2. Plätze in Krefeld

Nachdem der SRV einige krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen hatte, machten sich die verbliebenen 6 Ruderer auf den Weg nach Krefeld zur Generalprobe für die Landesmeisterschaft, die in zwei Wochen ebenfalls auf dem Elfrather See ausgetragen wird.

Am ersten Regattatag gab es direkt am Vormittag den ersten Sieg, Christopher Becerra konnte den Junior-Einer der 15/16-jährigen zu seinen Gunsten entscheiden. Im anschließenden Doppelvierer der 14-jährigen Jungen konnte Schlagmann Adrian Ernst mit seinen Partnern vom Kölner RV einen überzeugenden Sieg einfahren. Der neu zusammengesetzte Vierer der vor einer Woche bereits in Gent gewinnen konnte setzte sich kontinuierlich vom Feld ab und überquerte die Ziellinie mit mehr als 7 Bootslängen Vorsprung.', 'Der Doppelvierer 15/16-jährigen musste gleich zwei Hürden nehmen, zum Einen wird in Deckstein noch fleißig an der Umstellung vom Riemen- aufs Skullboot gearbeitet, zum Zweiten musste die Mannschaft erneut eine krankheitsbedingte Umbesetzung kompensieren, so dass innerhalb der letzten 10 Tage drei Plätze neu besetzt wurden. Dennoch gelang der Mannschaft mit Bélin Kouassi, Christopher Becerra, Petar Cetkovic und Nikolai Gerken (KRV) ein sehr gutes Rennen, bei dem man sich am Ende nur dem NRW-Qualifikanten „Jugend trainiert für Olympia“ geschlagen geben musste. Im Einer der 14-jährigen konnte Adrian Ernst seinen zweiten Sieg des Tages einfahren. Nie gefährdet führte er das Feld vom Start weg an und konnte seinen Vorsprung bis ins Ziel auf ca. 10 Bootslängen ausbauen.Nicht mal zwei Stunden nach dem Doppelvierer gingen Bélin Kouassi und Petar Cetkovic im Leichtgewichts Doppelzweier an den Start und konnten erneut einen zweiten Platz einfahren. In einem sehr engen Rennen mussten die beiden im Endspurt lediglich dem Boot aus Dortmund den Vortritt lassen. Im Abschließenden Rennen des Samstags konnte Lilli Rast noch einen dritten Platz für sich verbuchen. Im Doppelzweier der 17/18-jährigen Junioren in dem man in Ermangelung leichtgewichtiger Gegner bei den „dicken“ antreten musste fuhr sie mit ihrer Partnerin vom WSV Godesberg ein beherztes Rennen, konnte die beiden mit WM-Teilnehmern besetzten führenden aber nicht entscheidend unter Druck setzen.Am Sonntag gingen die ersten Boot noch in der Dunkelheit aufs Wasser. Im ersten Rennen konnte Adrian Ernst mit neuem Partner im Doppelzweier gewinnen, bevor Petar Cetkovic, in seinem ersten Einer-Rennen, in der knappsten Entscheidung des Tages seinen Bug durch einen fulminanten Schlussspurt mit 3/10s als Erster über die Linie bringen konnte. Besonders erfreulich, dies gelang in der höchsten Leistungsklasse des Deutschen Ruderverbands, da Petar aufgrund seiner vorherigen Erfolge im Riemenboot nicht mehr in den unteren Klassen starten durfte. In den abschließenden Vierern konnte Adrian Ernst seinen vierten Sieg des Wochenendes errudern, einen weiteren zweiten Platz gab es für die Junioren Bélin Kouassi, Christopher Becerra und Petar Cetkovic.

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj