Anstehende Termine

Keine Termine

Like us on Facebook

SRV

Landesmeisterschaften 2014 – Ein Sieg, zwei 2. Plätze, ein 3. Platz

Die Landesmeisterschaften 2014 des NWRV in Hürth waren für den SRV Kreuzgasse Köln die erfolgreichsten der letzten 25 Jahre.


Bereits am Samstag konnten sich Christopher Becerra im Junior-B-Einer und im Junior-A-Doppelzweier Petar Cetkovic und Maxime Wülfrath für das Finale qualifizieren. Dazu musste Christopher im Vorlauf einen 2. Platz errudern, kein ganz leichtes Unternehmen wie sich herausstellen sollte, fuhr der 4. in seinem Vorlauf immer noch schneller als der nächstschnellste Vorlaufsieger. Für Maxime und Petar kam es nach Maximes einjähriger Wettkampfpause noch dicker, nach der Auslosung der Vorläufe erschien ein Weiterkommen quasi aussichtslos. Gleich drei Topteams hatten die beiden im Vorlauf gegen sich. Davon unbeeindruckt präsentierten sich die beiden auf den Punkt topfit und konnten in einem spannenden Rennen den Sieger aus Krefeld, die Mannschaft aus Düsseldorf um Schlagmann und Juniorenweltmeister Anton Schulz niederringen und so doch noch den Einzug ins Finale perfekt machen.
Nachdem Petar bereits morgens für den Vorlauf im „leichten“ Junior-A-Einer verwogen hatte wurde dieser aufgrund von Abmeldungen abgesagt, so dass Petar direkt im Finale stand. In den anschließenden Finals gab es gleich die ersten beiden „Podestplatzierungen“. Petar, als einziger Vertreter des jüngeren Jahrgangs, belegte im Einer einen sehr guten 3. Platz, Christopher konnte nach einem spannenden Finale mit einigen Führungswechseln sogar den 2. Platz für sich errudern. Im Doppelzweier konnten Maxime und Petar nach dem überraschenden Finaleinzug noch einen 5. Platz errudern.
Den Auftakt am Sonntag machten Christopher Becerra und Adrian Ernst im Vorlauf des Junior-B-Doppelzweiers und qualifizierten sich mit einem klaren Start-Ziel-Sieg für das Finale. Auch im „leichten“ Junior-B-Einer konnte Adrian mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ins Finale einziehen. Im Junior-A-Einer blieb Maxime Wülfrath leider ein Überraschungserfolg wie am Vortag verwehrt. Mit etwas Pech bei der Laufauslosung war für Ihn nach einem nicht ganz optimalen Vorlauf Schluss.
Dem restlichen Feld enteilt lieferten sich Adrian und Christopher im Zweier-Finale einen tollen Kampf mit dem Boot aus Kettwig. Der am Ende einen tollen Vizemeistertitel brachte, anerkennend, dass die beiden Essener heute einfach noch besser waren.
Nachdem Adrian sich bereits im größten Meldefeld der Landesmeisterschaften mit der schnellsten Vorlaufzeit bis ins Finale gerudert hatte ging es nun um den Titel. Nichts anderes sollte es sein. Auf der ersten Streckenhälfte sah es jedoch gar nicht danach aus. Als schwach wurde Adrians Start von Streckensprecher Michael Klein kommentiert und auch sein Zwischenspurt bei Streckenhälfte, der ihn auf Platz 2 brachte wurde nur beiläufig erwähnt. Immer noch war der Vorsprung des Führenden aus Krefeld riesig, so riesig, dass der Streckensprecher dem Krefelder schon bei Anbruch der letzten 250m zum Titel gratulierte bevor an den Zielsprecher übergab. Der hatte dann das Vergnügen die Zaubershow von Adrian Ernst zu kommentieren. Mit immer höheren Schlägen machte Adrian binnen 15 Schlägen aus 2,5 Bootslängen Rückstand ein Gleichstand. Die deutlich höhere Bootsgeschwindigkeit nutzte Adrian auf den letzten 15 Schlägen zu fast 2 Bootslängen Vorsprung und sicherte sich den Titel als Landesmeister 2014.
In den Rahmenrennen der Landesmeisterschaften konnten unsere Kinderruderer Martin Zahren und Ben Langebartels noch zwei weitere Siege, sowie zwei 2. Plätze errudern.

LegetøjBabytilbehørLegetøj og Børnetøj